Implantologie

Allgemein/implantat (8 KB)Implantate können Ihnen beim Fehlen einzelner oder mehrerer Zähne, aber auch bei vollständiger Zahnlosigkeit wertvolle Dienste leisten. Bei der Implantation wird eine künstliche Zahnwurzel aus Titan in den Kieferknochen eingepflanzt und verwächst innerhalb von drei bis sechs Monaten fest mit diesem. Das Implantat ist ebenso stabil wie eine natürliche Zahnwurzel. Auf ihnen können Kronen, Brücken oder Prothesen befestigt werden. Notwendig für den Halt der Implantate sind ein ausreichendes Knochenangebot sowie dessen gute Qualität. Selbst Patienten, bei denen sich der Kieferknochen durch fehlende Zähne zurückgebildet hat, können heute mit Zahnimplantaten versorgt werden. Denn die Zahnheilkunde bietet zahlreiche Methoden für einen effektiven Knochenaufbau an.